The Naked
The Naked



The Naked

  Startseite
    Aktuelles
    Männer
    Nächtliches
    Erinnerungen
    Former Life
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   500 Beine



Webnews



http://myblog.de/meriche

Gratis bloggen bei
myblog.de





Knubbel, Absinth und Inkompetenz

Vor etwa einem Jahr fiel mir im Nacken meines Hundes ein Knubbel auf, etwa in der Größe einer stattlichen Erbse (keiner tiefgefrorenen, sondern wie einer aus dem Garten meiner Eltern so Anfang August). Da ich durch meine Gene bedingt immer befürchte, mein Hund könnte einen Tumor haben (ich hingegen nicht, haha), fuhr ich recht bald zum Arzt. Tierarzt, natürlich. Der scheint mir nämlich um so einiges kompetenter als mein Hausarzt und er ist auch noch ein bisschen verwegener, mit seiner Sturmfrisur. Nichtsdestotrotz muss ich eingestehen, dass zumindest in dieser Praxis die weiblichen Tierärzte mehr Professionalität und Können bewiesen haben. Da mein Hund Männern gegenüber in der Regel auch sehr misstrauisch ist, bin ich also gezwungen, eine der Damen zu konsultieren. Nicht weiter schlimm, im Wartezimmer kann ich den Doktor ja trotzdem beobachten.

Leider war auch die Tierärztin ratlos, welcher Natur die Erbse sein könnte. Dass es kein Tiefkühlprodukt sein konnte, bestätigte sie mir recht schnell. Aber sonst? Ratlosigkeit, die sich bis zur Theke im Eingangsbereich ausbreitete. Nicht mal einer der Patienten im Wartezimmer wusste Rat, geschweige denn einer deren Besitzer. Frustriert fuhr ich also nach Hause, mit dem dringenden Rat, die Erbse zu beobachten und keinesfalls zu essen. Als ich an Essen dachte, führte mich der Weg zufälligerweise an einem neu eröffneten Laden vorbei, den ich ob meiner langjährigen Erfahrung mit eben diesen sofort als Getränkemarkt enttarnte. Ich beschloss, mein Schicksal auf eine neue Probe zu stellen. Zu Erbsen passt am besten Absinth, finde ich, deswegen strich ich durch die Regale und suchte emsig nach der grünen Fee. Da sie mir nicht begegnete, hielt ich eben Ausschau nach einem gutaussehenden Mann, der mir eventuell hätte helfen können. Das Schicksal war jedenfalls gerade dabei, sich hämisch über einen Teller Erbsen zu stürzen, denn der einzige Mann, der im Laden anwesend war, war der übergewichtige und schlecht rasierte Kassierer. "Guten Tag, wo steht denn bei Ihnen der Absinth?"

"Was?"

"Guten Tag, wo steht denn bei Ihnen der Absinth?"

"Was? Ich meine, wo steht was?"

"Absinth. A wie Anton, B wie Berta, S wie Siegfried, I wie..."

"Jaaa...was ist das?"

Die Frage machte mich kurz sprachlos.

"Entschuldigung, arbeiten Sie gar nicht hier?" Ich fürchtete kurz, der Mann könnte ein Räuber sein, der den wahren Kassierer überwältigt hatte und sich nur der Tarnung halber gerade kurz nicht an der Kasse zuschaffen machte.

"Ich, ja... Mir gehört das hier."

Ich runzelte die Stirn. "Nunja, Absinth ist ein Bitteralkohol, der soweit ich weiß, aus Wermut, Anis und noch irgendwas besteht."

Er sah mich ratlos an.

"Der war lange Zeit verboten, weil er so gefährlich war! Das lag aber nur an der schlechten Qualität des Alkohols! Mittlerweile gibts ihn wieder! Schmeckt wie Pernod! Und er ist grün!", kreischte ich verzweifelt, doch er sah mich unverwandt ratlos an und kratzte sich an der Stirn. Ich war am Ende. Ein Getränkemarktbesitzer, der nicht wusste, was Absinth ist, das wäre ja wie ein Tierarzt, der nicht weiß, was ein Knubbel....äh...ja.

25.12.08 09:35
 


Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Denis / Website (10.8.07 14:07)
Ah, Absinth, Ursache interessanter Schwebezustände und desaströser Morgen danach...


LadyMarguerite / Website (14.8.07 10:57)
La fee verte :-)
Hast Du sie dann noch irgendwo gefunden?


Meriche (14.8.07 11:51)
Musste noch ins Nachbarörtchen fahren und hatte dann eine herrliche Orgie. Ich erinnere mich an eine Fahrradfahrt durch weite Felder und Wiesen. Weiß nur nicht mehr, wo das war.


LadyMarguerite / Website (15.8.07 10:38)
:-)
Ich geb Dir einen Tip: Deutschland ... Europa ... Erde ;-)


Bine (23.7.09 02:33)
Absinth (aus Prag mitgebracht) mit Zucker...dazu ein mehr oder weniger flotter Dreier mit meinem damaligen Freund und seinem besten Kumpel...ja, da werden Erinnerungen wach! :-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung