The Naked
The Naked



The Naked

  Startseite
    Aktuelles
    Männer
    Nächtliches
    Erinnerungen
    Former Life
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   500 Beine



Webnews



http://myblog.de/meriche

Gratis bloggen bei
myblog.de





Alfred Holunder

Ich war gerade erst dreizehn, da erregte Alfred Holunder meine Aufmerksamkeit. Er war ein begabter Musiker, er spielte Trompete, Gitarre und sang und über die Musik lernten wir uns kennen. Er war damals schon älter, uns es sollte sich zum ersten Mal begeben, was sich später wiederholte, er verliebte sich in meinen Slip, als ich mich streckte.

Wir küssten uns bei einer Jugendparty und ich war noch im Rausch, als mein Vater mich abholte. Danach belagerte ich ihn. Eines Tages, es war etwa 9 Uhr, war ich in seinem Elternhaus. Sein Vater wässerte gerade den Garten und war etwas erstaunt ob meines Erscheinens, ließ mich aber hinein.

 

Alfred schlief noch, und es roch in seinem Zimmer wie in einem Pumakäfig. Das war mir egal, ich stürzte mich auf ihn wie eine hungrige Hyänin. Was dann passierte,musss auf einen weiteren Blogeintrag warten.

15.5.14 13:57


Werbung


Selbsthilfe und ich

Seit mehr als einem Jahr lebe ich nun in einer Beziehung. Meine literarische Freiheit ist etwas eingeschränkt dadurch, dass er mittlerweile mitliest.

 

Was kann ich also schreiben. Von meiner Alkoholsucht. Ja, ich bin süchtig, ich nehme Antisuchttabletten und trinke trotzdem fleißig weiter, ich bin sogar in einer Suchthelbsthilfegruppe. Da gibt es so viel zu erfahren, dass ich es kaum in Worte fassen kann.

 

Miro ist da, gerade zarte zwanzig Jahre alt. Er hat zwei Psychosen durch Cannabis hinter sich. In der letzten Sitzung erzählte er mehr von sich. Er war der festen Überzeugung, dass er einer Weltverschwörung auf die Schliche gekommen sei, als ihn die . Polizisten fragten: "Konsumieren Sie Cannabis?". Er entgegnete: "Ja, aber was hat das damit zu tun? Sie müssen das doch verstehen, die Welt besteht aus einer Verschwörung".

Danach wurde er eingewiesen, brauchte aber noch eine zweite Psychose zur Einsicht. Mittlerweile ist er zwar Cannabisfrei, aber alkoholabhängig. 

 

Das sagt er selber, er sei alkoholabhängig. Für ihn bedeutet das, dass er alle zwei Tage zwei Flaschen Bier trinkt. Ich versuche mich mit ihm auf gleicher Ebene zu unterhalten, aber ich trinke jeden zweiten Tag eine Flasche Schnaps, das ist schwierig.

 

Franz ist auch da. Er hat unter Kokaineinfluss eine krasse Unfallfahrt verursacht. Führerschein weg, MPU (Idiotentest). Und da gibt es noch Ceilelo, der spielsüchtig ist und jeden Tag in den Spiellokalen rumhängt, bis die Morgensonne graut.

 

Jeden Tag denke ich an die Mitleidenden, und trotzdem fühle ich mich so fern davon. 

 

Jeder davon will aufhören, und ich trinke fleißig weiter und denke nicht daran, aufzuhören.

30.5.14 12:17





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung