The Naked
The Naked



The Naked

  Startseite
    Aktuelles
    Männer
    Nächtliches
    Erinnerungen
    Former Life
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   500 Beine



Webnews



http://myblog.de/meriche

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ist es so?

Abgesehen davon, dass ich nicht zum Schreiben komme, gibt es eh nichts zum Verbloggen. Mein Leben ist so verschissen langweilig geworden, dass alles Wichtige nur im Traum passiert.

 

Im Traum lebe ich in einer WG mit Denis und wir bloggen darüber, wie wir uns den Esstisch und das Bett teien, und wo wir nun die Jakobsmuscheln essen, ist eigentlich auch egal.

Im Traum düse ich mit Musik über weite Straßen und immer wieder reist ein neues Gesicht mit uns, und wir entdecken zusammen die Welt und lachen, unsere Münder so weit aufgerissen, dass sie größer sind als der Rest unserer Gesichter.

Im Traum richte ich mich auf und gehe erhobenen Hauptes in ihre Wohnung, ohne mich hinter Büschen und Hecken zu verstecken, ohne zu Erzittern beim Aufleuchten von Scheinwerfern. Und ich muss nicht neben den Mülltonnen warten, bis sie grünes Licht gibt, sondern wir spazieren bei Tageslicht über grüne Felder und diskutieren über Gottes Gehirn, während wir auf den lang ausgestreckten Baumriesen sitzen, die sie so liebt, bis wir über einander herfallen, wie sie es sich wünscht und ich auch, wenn ich die Courage hätte, mal drüber nachzudenken.

Im Traum fragt er mich: "Schlägt er dich?", und es durchfährt mich heiß und kalt und verschlägt mir die Sprache und die Spucke bleibt weg und ich mache ganz ungewollt einen Schlenker nach rechts, nur weil die Beine das so wollen, und dann wird mir warm im Bauch und ich torkel durch den dunklen Park, der gar nicht mehr bedrohlich ist und fühl mich gut und wenn das wirklich mal so wäre, ja vielleicht würde ich dann nicht mehr träumen und vielleicht würde ich dann endlich schlafen. 

17.11.08 10:04


Werbung


Das Flaschendilemma

Ich dachte immer, ich hätte ein Alkoholproblem. Nach langen Recherchen habe ich nun zufällig festgestellt, dass es sich wohl eher um ein Flaschenproblem handelt.

Seit sechs Wochen, oder um genau zu sein, seit 43 Tagen, habe ich keinen Alkohol getrunken, sieht man von der Rotweinsoße ab, die ich probiert habe, ehe ich wusste, dass es Rotweinsoße war. Ich mache da aber mal eine Ausnahme. Irgendwie habe ich seitdem aber auch sehr wenig anderes getrunken. Ich habe eh selten Durst, und irgendwie vergesse ich das gerne mal. Hinzu kommt meine unerklärliche Aversion gegen viel zu kleine Gläser, in die man nach nur drei Schlucken wieder etwas einschütten muss. Das verbraucht Zeit und unnötig Energie. Außerdem muss ich dann eine Flasche und ein Glas mit mir herumschleppen, wenn ich woanders weitertrinken möchte.

Habe ich stattdessen eine in der Größe perfekte Glasflasche in der Hand, brauche ich mir nie nachzuschenken, kann das Gebräu problemlos transportieren und mache im Bedarfsfall einfach eine neue Flasche auf. 

Meine Lippen danken es mir mit weniger Sprödigkeit und ich fühle mich weniger ausgedörrt. Sogar das Schwitzen funktioniert wieder! Es dürfen nur keine 0,3-Flaschen sein, dann kann ich auch gleich wieder in der Evolution zurück zum Glas.

 

P.S.: Noch mehr wichtige Erkenntnisse: Veltins ist durchaus zu empfehlen, Krombacher fühlt sich gar echt an, Clausthaler ist unbedingt zu vermeiden. Malz ist ein schlechter Ersatz. 

28.11.08 10:07





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung